04. 06. 2020
Modernisierung der Garage mit einem modernen Tor

Im neuen Glanz: Garagen modernisieren

Modernisierung der Garage mit einem modernen Tor
Ein neues Garagentor kann die ganze Optik einer Garage verändern.
© Novoferm
Sicherheitssystem für Garagentore
Moderne Sicherheitssysteme wie ein automatischer Stopp erhöhen die Sicherheit der Garage.
© Teckentrup
Farbiges Garagentor
Mit einem bunten Garagentor lassen sich auch ältere Häuser deutlich aufwerten.
© Teckentrup

Die Möglichkeiten einer Modernisierung reichen dabei von notwendigen Nachbesserungen bis hin zu smarten Verbesserungen für mehr Komfort. 

Gerade während der Corona-Krise - mit mehr Zeit zu Hause - entdecken Heimwerker und Hausbesitzer viele „Baustellen” im und am Haus - oder bekommen Lust auf neues Projekt. Besonders lohnt sich dabei der Blick auf die Garage. Die erste Frage vor einer Renovierung oder Sanierung sollte lauten: Ist die Substanz meiner Garage beschädigt oder brauche ich nur Verbesserungen an Optik und Komfort?

Darauf sollten Sie bei Garagenmodernisierung achten

Angefangen bei notwendigen Sanierungsarbeiten an der Substanz über ein neues automatisches Tor bis hin zur richtigen Isolierung für die Heimwerker- und Partygarage lässt sich vieles an der Garage modernisieren.

Fassade und Außenwände im Auge behalten

Egal ob Fertiggarage oder gemauerte Garage, die Substanz muss solide sein. Blättert die Farbe an der Außenwand ab, kann Regenwasser die Bausubstanz stark angreifen. Im schlimmsten Fall können dann bei kaltem Wetter Putz und Betonstücke abplatzen. Fehlen also Stücke von Putz, Mauerwerk oder Beton, sollten Sie eine Wandversiegelung durchführen.

Gut für alle Heimwerker: Diesen Arbeitsschritt können Sie mit einem guten Plan meist selbst durchführen. Lassen Sie sich am besten vorher von einem Fachbetrieb beraten. Dieser hilft Ihnen z.B. bei der Wahl der richtigen Farbe, die Wasser abweist, aber gleichzeitig Feuchtigkeit entweichen lässt.

Das Garagendach - anfällig für Korrosion

Die meisten Garagen haben Flachdächer. Leider sind gerade diese anfällig für Feuchtigkeit und Schäden. Ist Ihre Garage in die Jahre gekommen, empfiehlt sich eine Erneuerung der Dachhaut. Aber auch hier kann man aufrüsten, etwa mit einem zusätzlichen Pultdach. Mit einer schlichten Stahlträgerkonstruktion lässt sich das “Dach über dem Dach” umsetzen.

Der Vorteil: Ihre Garage bekommt eine wasserdichte Haube, die zudem noch isolierend wirkt. Im Sommer bleibt die Garage schön kühl, im Winter wird Wärme gespeichert.

Der richtige Boden für den richtigen Zweck

Ein wichtiger Teil einer Garage ist der Boden. Oft denkt man nicht groß darüber nach, aber ein Garagenboden muss besondere Eigenschaften haben:

  • Rutschhemmung
  • Abriebfestigkeit
  • Wasserfestigkeit
  • Benzin- und Ölfestigkeit
  • Frostsicherheit

Hier ist wichtig, für welchen Zweck Sie Ihre Garage nutzen wollen. Ein glatter Boden ist etwa praktisch für die eigene Werkstatt, aber nicht besonders rutschfest - ein Nachteil für nasse Autoreifen oder Partygäste. Zum Glück gibt es verschiedene Beschichtungen. Damit Sie die Richtige wählen, lohnt sich der Rat eines Fachmanns.

Viele Möglichkeiten für ein neues Tor

Beim Tor gibt es viele Optionen, um die Garage komfortabler und moderner zu machen. Auch hier müssen Sie aber wichtige Fragen vorab klären:

  • Welche Art von Tor möchten Sie haben?
  • Passt dieses zu den baulichen Gegebenheiten?
  • Welche Sicherheitsklasse soll Ihr Tor haben?
  • Welche Möglichkeiten bietet moderne Technologie?

Besonders automatische Tore sind derzeit gefragt. Die gute Nachricht: Sie müssen nicht ein komplett neues Tor einbauen, um die Vorzüge eines elektrischen Antriebs zu genießen. Viele manuelle Tore können nachträglich mit einem Antrieb ausgestattet werden.

Bei der Aufrüstung lohnt es sich auch, Sicherheitsaspekte im Blick zu behalten. Leben Kinder oder Haustiere im Haus oder in der Nachbarschaft, kann eine automatische Stopp-Funktion schlimme Unfälle verhindern.

Darüber hinaus kann man sich beim Tor auch einen Hauch von Luxus gönnen. Durch moderne Technik sind die Möglichkeiten fast unbegrenzt. Öffnen lässt sich eine Garage mittlerweile per Fingerabdrucksensor oder per App, was besonders für Familien praktisch ist. Aber auch moderne Überwachungssysteme oder Wettersensoren schützen auf Wunsch Ihr Auto.

Lust auf eine optische Veränderung? Lassen Sie sich im BAUWIKI Garagen-Showroom inspirieren. Gefällt Ihnen ein Tor, können Sie dieses anschließend direkt bei einem Fachbetrieb in Ihrer Nähe anfragen.

Wichtig: Bauvorschriften beachten!

Haben Sie den Entschluss gefasst und wollen bauliche Verändungen wie ein Dach an der Garage nachrüsten, sollten Sie sich zunächst über Bauvorschriften informieren. Diese Unterscheiden sich je nach Bundesland, Stadt und Gemeinde. Der Gang zum örtlichen Bauamt empfiehlt sich.

Auch der Außenbereich von Garagen ist von Gestaltungssatzung betroffen. Es gibt also Regeln zu:

  • Material und Farbe der Fassade
  • Dachform, -neigung, -größe und -deckung
  • Regelungen zur Bebauung des Grundstücks

Mit Rat und Tat zum erfolgreichen Projekt

Eine Sanierung Ihrer Garage verlängert die Lebensdauer und beugt weitere Schäden vor. Aber auch wenn keine Sanierung ansteht, lohnen sich zahlreiche Verbesserungen für mehr Komfort und Lebensqualität.

Möchten Sie mehr über die vielfältigen Möglichkeiten von Garagen erfahren oder planen Sie gerade eine Sanierung? Dann informieren Sie sich in unserem Garagentor-WIKI oder lassen Sie sich bei einem BAUWIKI-Fachbetrieb in Ihrer Nähe beraten.